Johannes Stefan Versicherungen   09191/32100   Ihr Partner für Versicherungen in Forchheim
Versicherungsmakler

Ihr unabhängiger Versicherungsmakler im Raum Forchheim, Erlangen, Bamberg, Ebermannstadt und Fränkische Schweiz! Private Kranken­ver­si­che­rung, Pflege­ver­si­che­rung, Berufsunfähigkeitsversicherung, Alters­vorsorge, Heim, Recht und Haftung

 

   Als Versicherungsmakler biete ich Ihnen eine Auswahl vieler namenhafter Gesellschaften. Z.B.:


 

        Ihre Vorteile durch Meine Beratung:

 

-Ich bin an keine Versicherungsgesellschaft  gebunden und damit für Sie ein absolut unabhängiger Partner.

- Ich suche für Sie einen maßgeschneiderten Versicherungsschutz, der auf Dauer optimale Vertragsbedingungen bietet.

- Ihnen entstehen durch die Zusammenarbeit mit mir keine Kosten.

 

        Als Makler stehe ich auf Ihrer Seite!

 

Herr Johannes Stefan hat uns mit seiner individuellen und äußerst kompetenten Beratung überzeugt. Dabei arbeitete er immer transparent und unaufdringlich. Wir empfanden es als sehr angenehm, dass Herr Stefan sich für alle Fragen viel Zeit genommen hat.

        ( aus einer Bewertung von -kennstdueinen- vom 13.04.2015  )

 

         Ich berate Sie ebenso, wie auch ich beraten werden möchte:

           Fachkundig und vorausschauend! 


Mein Profil im Verein Ehrbare Versicherungskaufleute e.V.


Rück­ruf-Wunsch

Rückruf-Wunsch
Wie sind Sie am besten erreichbar:

Termin ver­ein­baren

Termin vereinbaren
Sie wün­schen:


Mehr Sicherheit für weniger Prämie!

Überprüfung Ihrer bestehenden Versicherungen!

Manche Verträge bieten nur einen ungenügenden Schutz und sind auch oft veraltet.

Mit solchen Versicheungen kann man eine Menge Geld verpulvern - im besten Fall.

Im schlimmsten Fall fürt dies sogar in den finanziellen Ruin.

Gerne überprüfe ich Ihre bestehenden Versicherungen!

Bestes Preis-Leistungs-Verhältnis!

Die Prämieneinsparungen, die Sie erzielen können, belaufen sich durchschnittlich auf 30 bis 50% ihrer gegenwärtigen Versicherungsprämie.

Mehr Versicherung für weniger Geld!


Versicherungen überprüfen lohnt sich

Versicherungen überprüfen lohnt sich

Verbraucher sollten es sich zur regelmäßigen Angewohnheit machen, vorhandene und eventuell infrage kommende Versicherungen immer wieder einmal zu überprüfen. Der anstehende Jahreswechsel ist sicherlich wieder ein guter Zeitpunkt dafür, zu kontrollieren, ob eine ausreichende Absicherung vorhanden ist. Zum einen geht es bei der Überprüfung sicherlich darum, dass gewährleistet, dass der gewünschte u... [ mehr ]


Wählen Sie den richtigen Partner!


Makler, Mehrfachagent oder Versicherungsvertreter?

Makler, Mehrfachagent oder Versicherungsvertreter?

Der Versicherungsvertreter arbeitet nur für eine Gesellschaft: Ein Versicherungsvertreter vertreibt Verträge für eine bestimmte Versicherungsgesellschaft. Dafür bekommt er vom Versicherer eine Provision. Der Vertreter muss dem Kunden das Versicherungsprodukt verkaufen, das sein Auftraggeber anbietet. Als Kunde können Sie also nicht zwischen verschiedenen Anbietern wählen, um den günstigsten Vertra... [ mehr ]


Versicherungsmakler Johannes Stefan

Johannes Stefan

Pater-Rupert-Mayer-Str.11

Büro: Hauptstr.20

91301 Forchheim

 

Tel.:      09191/ 32100

Fax.:     09191/ 736 8 441

 Handy:  0151-50234884

E-Mail: makler@stefan-versicherungen.de


Vorsorge und Versicherungen Raum Forchheim, Erlangen, Ebermannstadt und Bamberg. Über mich:

Vorsorge und Versicherungen Raum Forchheim, Erlangen, Ebermannstadt und Bamberg. Über mich:

Warum bin ich unabhängiger Versicherungsmakler?   Die sozialen Versicherungssysteme bieten uns heute im Gegensatz zu den früheren Generationen keinen ausreichenden Schutz mehr. Wer sich eine gute medizinische Versorgung wünscht, ist oftmals in der PKV besser gestellt als in der GKV. Die Leistungen der PKV sind in der Regel höher als die in der GKV. Die Prämien der PKV allerdings meist niedriger... [ mehr ]


Wenn die Hochzeitsglocken läuten - Versicherungsschutz für zwei

Wenn die Hochzeitsglocken läuten - Versicherungsschutz für zwei

Der Mai ist traditionell die Hochzeit für Hochzeiten. Oftmals wurde das rauschende Fest schon viele Monate im Voraus geplant, jedes Detail akribisch festgelegt. Ob Frisur, Kleid, Gästeliste, Hochzeitsmenü oder Geschenkeliste – jetzt muss alles stimmen. Aber Ehen werden im Himmel geschlossen und auf Erden gelebt, sagt ein Sprichwort. Trotz aller Vorfreude darf deshalb die Sicherheit nicht au... [ mehr ]


Welche Policen brauchen junge Familien?

Welche Policen brauchen junge Familien?

Wer eine Familie gründet, übernimmt Verantwortung – auch finanziell. Einige Versicherungen sind für junge Familien besonders wichtig. Dazu gehören Privathaftpflicht und Risiko­lebens­ver­si­che­rung, aber auch ein guter finanzieller Schutz bei Berufsunfähigkeit. Die private Haft­pflichtversicherung kommt für alle Schäden auf, die man Dritten unabsichtlich zufügt. Und die können ins Geld gehen &nda... [ mehr ]


Versicherungen für Kinder

Versicherungen für Kinder

Versicherungen brauchen nicht nur die Großen. Schon Kinder sind Gefahren ausgesetzt. Experten sprechen von fast zwei Millionen Kinderunfällen im Jahr. Immerhin: Im Kindergarten und in der Schule sowie auf dem Weg dorthin stehen Kinder unter dem Schutz der gesetzlichen Unfall­ver­si­che­rung. Aber zuhause, beim Sport oder auf dem Spielplatz gilt das nicht. Deswegen ist eine private Unfall­ver­si­che­rung e... [ mehr ]


Wichtige Versicherungen für Freiberufler

Wichtige Versicherungen für Freiberufler

Auch im vergangenen Jahr machten sich statistisch mehr Deutsche als im Jahr davor selbstständig und bauten zum Beispiel als Freiberufler die eigene berufliche Existenz auf. Im Zusammenhang mit der Existenzgründung sollten gerade Freiberufler darauf achten, dass es bestimmte Versicherungen gibt, die ab diesem Zeitpunkt sehr sinnvoll sein können.Neben den Versicherungen, die im Prinzip für alle Beru... [ mehr ]


Rürup-Rente

Rürup-Rente

Die Rürup-Rente wurde zum 01.01.2005 eingeführt. Sie ähnelt sehr stark der gesetzlichen Rentenversicherung. Frühestens nach dem 62. Lebensjahr sichert sie eine monatliche Rentenzahlung zu. Diese Rentenzahlung ist nicht beleihbar, vererbbar, veräußerbar, übertragbar und kapitalisierbar. Wer auf diese Flexibilität verzichten kann, wird belohnt. Im Jahr 2016 sind 82 Prozent der Beiträge steuerlich a... [ mehr ]


Berufs­unfähig­keit immer öfter wegen psychischen Störungen

Berufsunfähigkeit immer öfter wegen psychischen Störungen

Die Berufsunfähigkeit ist heutzutage mit das größte Risiko, gegen das sich Verbraucher ver­sichern können. Der Wegfall des Einkommens führt nämlich zu dauerhaften und erheblichen finanziellen Verlusten, die nahezu kein Bürger ohne Hilfe kompensieren kann. Daher zählt die Berufsunfähigkeitsversicherung mittlerweile auch zu den Versicherungen, die von den meisten Experten als unverzichtbar empfohlen ... [ mehr ]


Berufsunfähigkeitsversicherung

Wer ernsthaft erkrankt, dem droht nicht selten der soziale Abstieg – es sei denn, er besitzt eine private Invaliditätspolice.

Zur Absicherung e dieses Risikos gibt es verschiedene Möglicheiten, z.B. eine Berufs­unfähig­keitsversicherung, eine Versicheung gegen Schwe­re Krank­hei­ten, eine Grundfähigkeitsversicherung oder nur für den Fall eines Unfalls eben eine Unfall­ver­si­che­rung.

Eine schwere Krankheit ist immer häufiger der Grund dafür, dass Menschen ihre finanziellen Verpflichtungen nicht mehr erfüllen können und in die Schuldenfalle geraten. Krankheit führt in die Armut! Der Prozentsatz der Betroffenen hat sich seit 2005 etwa verdoppelt. Und der Trend dürfte sich fortsetzen.Wer seinen Beruf nicht bim Erreichen des Rentenalters ausüben kann – und das ist statistisch etwa jeder Vierte -, hat hinzukommend oft ein schweres Finanzproblem. Die Sozialsysteme sichern in diesem Fall kaum mehr als das schiere Überleben: Mit durchschnittlich 750 Euro ist selbst der Höchstsatz der gesetzlichen Erwerbsminderungsrente zum Leben zu wenig und zum Sterben zu viel.


Bei der BU-Versicherung zählt nur der ausgeübte Beruf

Bei der BU-Versicherung zählt nur der ausgeübte Beruf

Bei nicht wenigen Verbrauchern, die eine Berufsunfähigkeitsversicherung besitzen, gibt es eine Diskrepanz zwischen dem erlernten und dem tatsächlich ausgeübten Beruf. Wie ein aktuelles Urteil verdeutlicht, ist bei einer Leistungspflicht allerdings ausschließlich der Beruf entscheidend, der zum Zeitpunkt der Berufsunfähigkeit ausgeübt wurde. Heutzutage ist es fast normal, dass viele Deutsche nicht... [ mehr ]


Jeder vierte Deutsche wird berufsunfähig

Jeder vierte Deutsche muss seine Arbeit aus Gesundheitsgründen schon vor dem Rentenalter aufgeben. Für die Betroffenen kann vorzeitige Berufsunfähigkeit zur finanziellen Katastrophe werden, denn oft reicht die karge gesetzliche Erwerbsunfähigkeits-Rente nicht einmal aus, um die Lebenshaltungskosten zu decken.

Wer nach schwerer Krankheit oder Unfall nicht auf den gewohnten Lebensstandard verzichten will, braucht heute unbedingt einen privaten Berufsunfähigkeitsschutz. Private Ver­si­che­rungs­un­ter­neh­men zahlen bei nachgewiesener Berufsunfähigkeit eine garantierte monatliche Rente. Außerdem unterstützen sie finanziell bei der möglichen Wiedereingliederung in den Job. Wer bereits seit Jahren eine Berufsunfähigkeitsversicherung besitzt, sollte mit seinem Versicherer besprechen, ob der Vertrag auf neue, verbraucherfreundlichere Bedingungen umgestellt werden sollte. Viele Altpolicen enthalten eine „abstrakte Verweisungsklausel“. Der Versicherer kann dann im Ernstfall die Leistung verweigern, wenn der Versicherungsnehmer noch in irgendeiner anderen Tätigkeit einsetzbar wäre – notfalls als Gärtner oder Pförtner. Dabei ist noch nicht einmal von Bedeutung, ob man einen solchen Job praktisch überhaupt bekommen kann.

Gute Verträge sehen höchstens eine so genannte konkrete Verweisungsmöglichkeit vor: In diesem Fall braucht der Versicherer nur dann nicht zahlen, wenn man tatsächlich eine neue Arbeit hat, deren Entlohnung dem früheren Job entspricht. Außerdem sollte die Police eine Nachversicherungsgarantie enthalten, damit die BU-Rente etwa bei Heirat, Geburt von Kindern oder beruflicher Selbstständigkeit problemlos und ohne erneute Gesundheitsprüfung angepasst werden kann.

Schwe­re Krank­hei­ten

Schwere Krankheiten

Dread-Disease: Finanzieller Schutz bei schweren Krank­hei­ten: Eine ernste Krankheit kann Ihre finanzielle Zukunftsplanung über den Haufen werfen. Die Dread-Disease-Versicherung zahlt bei schwerer Krankheit sofort die volle Versicherungssumme. Sie bestimmen selbst, welche Gesundheitsrisiken Sie in Ihrem Dread-Disease-Vertrag ver­sichern wollen. Sparangebote und PremiumtarifeSpartarife zahlen nur b... [ mehr ]


Dread Disease /Schwe­re Krank­hei­ten Vorsorge

Die Schwe­re-Krank­hei­ten-Versicherung: Eng­lisch heißt sie Dread-Disease. Der Versicherungsnehmer erhält eine vereinbarte Geldsumme wenn bei Ihm eine schwere Krankheit diagnostiziert wurde. Ob mann durch die Erkrankung noch arbeitsfähig ist, spielt für die Zahlung der einmaligen Geldleistung keine Rolle. Geld gibt es für die im Vertrag festgeschriebenen Krank­hei­ten wie bei einem Herzinfarkt, e... [ mehr ]


Private Erwerbsunfähigkeitsversicherung

  Erwerbs­unfähigkeits­versicherung:  Die Erwerbs­unfähigkeits­versicherung ist mit ihrem Schutz der Berufs­unfähigkeit am ähnlichsten. Wie bei der Berufsunfähigkeisversicherung wird bei der Erwerbsunfähigkeitsversicherung eine vertraglich vereinbarte Rente geleistet. Allerdings  im Unterschied zur Berufs­unfähigkeits­versicherung meist erst, wenn Versicherte fast über­haupt nicht mehr in der L... [ mehr ]


Grundfähigkeitsversicherung

Grundfähigkeitsversicherung

Die Grundfähigkeitsversicherung gehört zu den innovativen Vorsorgelösungen. Der Unterschied zur "klassischen" Berufsunfähigkeitsversicherung: Es wird nicht geprüft, ob und inwieweit der Versicherte seinen Beruf noch ausüben kann. Der Versicherer leistet sofort, wenn man infolge von Krankheit oder Unfall bestimmte körperliche Grundfähigkeiten verliert. Anspruch auf Rentenleistungen aus der Grundfä... [ mehr ]


Leistungen der Grundfähigkeitsversicherung

 Grund­fähig­keits­versicherung: Durch Unfall oder  Krankheit kann es passieren, dass jemand grund­legende Fähig­keiten verliert und nicht mehr sehen, gehen oder sprechen kann. Für solche Fälle gibt es die Grund­fähig­keitsver­sicherung. Der Versicherer zahlt eine monatliche Rente in vereinbarter Höhe, wenn Fähig­keiten verloren gehen, die im Vertrag fest­geschrieben sind. Warum der Verlust eintri... [ mehr ]


Alters­vorsorge möglichst früh beginnen

Altersvorsorge möglichst früh beginnen

Dass die private Alters­vorsorge immer wichtiger wird, haben mittlerweile fast alle Verbraucher erkannten. Nicht so bekannt ist allerdings, dass es sich definitiv lohnt, schon möglichst früh mit dem Aufbau einer Alters­vorsorge zu beginnen.Zahlreiche Rechenbeispiele belegen, dass die spätere private Rente umso höher ausfallen kann, desto früher mit dem Sparen begonnen wird. Anders ausgedrückt heißt ... [ mehr ]


Klassische Lebensversicherung und Rentenversicherung: Absenkung des Garantiezins zum Januar 2017

    Der neue Garantiezins von 0,9 Prozent ab dem 1. Januar 2017 wurde beschlossen.     Wer derzeit eine Lebensversicherung abschließt, erhält einen Garantiezins von  1,25 Prozent auf seine Sparbeiträge. Zum 1. Januar 2017 wird der Garantiezins in der Lebensversicherung und Rentenversicherung auf 0,9% angepasst. – zum Leidwesen der Versicherer und für die... [ mehr ]


Die Lebensversicherung wird fällig – was nun?

Die Lebensversicherung wird fällig – was nun?

Wohin mit dem Geld? Diese Frage klingt wie ein Luxusproblem, aber tatsächlich stehen Jahr für Jahr viele Menschen vor der Frage, was sie mit dem Geld aus ihrer ablaufenden Lebensversicherung am besten anfangen. Mehr als 84 Milliarden Euro Ablaufleistung haben deutsche Lebensversicher allein im Jahr 2014 an ihre Kunden gezahlt. Meistens kommen mehr als 20.000 Euro zu Auszahlung. So mancher Euro mag... [ mehr ]


Risiko­lebens­ver­si­che­rung

Risikolebensversicherung

Mit dem Tod setzt sich wohl niemand gern auseinander. Wer andere zu versorgen hat (Kinder, Partner, Angehörige), sollte die möglichen finanziellen Folgen bedenken. Die Risiko-Lebensversicherung zahlt im Todesfall unabhängig von der Laufzeit und der Höhe der eingezahlten Beiträge die vereinbarte Summe an die Hinterbliebenen aus. Die Grundlagen Große wirtschaftliche Schwierigkeiten drohen, wenn d... [ mehr ]


Rentenversicherung

Rentenversicherung

Die private Rentenversicherung hat den großen Vorteil, dass die Rente lebenslang gezahlt wird, auch, wenn das Kapital rechnerisch schon verbraucht ist. Hierfür wird die durchschnittliche Lebenserwartung zugrunde gelegt. Stirbt der Versicherte kurz nach Renteneintritt, werden die Rentenzahlungen normalerweise eingestellt. Dies kann vermieden werden, wenn eine sogenannte Rentengarantiezeit von z.B.... [ mehr ]


Private Renten sind garantiert

Private Renten sind garantiert

Renten, die bei privaten Ver­si­che­rungs­un­ter­neh­men abgeschlossen werden, unterscheiden sich in einem ganz wesentlichen Punkt von der gesetzlichen Rentenversicherung: Bei Privatrenten werden die Beiträge des Versicherten angespart, verzinst und später in Form einer lebenslangen Monatsrente garantiert wieder ausgezahlt. Die gesetzliche Rentenkasse dagegen schüttet die Beiträge der Arbeitnehmer sofort... [ mehr ]


Private Kranken­ver­si­che­rung kostengünstig gestalten

Private Krankenversicherung kostengünstig gestalten

Vorzugsbehandlung beim Arzt, volle Erstattung für Medikamente, Anspruch auf modernste Behandlungsmethoden – Privatversicherte sind oft besser dran als Kassenkunden. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um den privaten Gesundheitsschutz preisgünstig zu halten. Wer die Kosten seiner privaten Kranken­ver­si­che­rung senken will, kann beim Versicherer anfragen, welche kostengünstigeren Parallel-Tari... [ mehr ]


Vergleich private Kranken­ver­si­che­rung Beamtenanwärter, Referendare

Vorsicht vor vermeintlich günstigen Angeboten in der PKV für Beamtenanwärter.  Als Beamtenanwärter erhalten Sie von vielen private Krankenversicherern spezielle „Änwärtertarife“. Diese unterscheiden sich meist kaum von den Leistungen der Normaltarife. sind aber weitaus Preisgünstiger sind diese Tarife, da sie noch ohne Alterungsrückstellung kalkuliert sind. Gerade aber bei der Wahl e... [ mehr ]


Privatpatienten werden bevorzugt

Privatpatienten werden bevorzugt

Privatpatienten werden in vielen Arztpraxen bevorzugt – kein Wunder, denn für die Behandlung von Privatkunden bekommen Ärzte oft das Doppelte wie für die gleiche Leistung bei Kassenpatienten. Ohne die Mischkalkulation zwischen Privatversicherten und Kassenpatienten könnten Arztpraxen überhaupt nicht existieren, darauf weisen die Ärzteverbände hin. Dass gesetzlich Krankenversicherte beim Arz... [ mehr ]


GKV Versichtert und trotzdem Privatpatient! Kostenerstattungsprinzip!

So einfach werden Sir mit dem Kostenerstattungsprinzip zum Privatpatient:        Sie wählen für sich die richtige Kranken­ver­si­che­rung und zeigen ihrer gesetzlichen Krankenkasse an, dass Sie im z. B.         ambulanten Bereich nach dem Kostenerstattungprinzip als Privatpatient behandelt werden möchten Sie melden sich in der Arztpraxis ohne Chipkarte als Privatpatient an. Sie erhalten eine opt... [ mehr ]


Gesetzlichen Krankenversicherten drohen zukünftig deutlich höhere beiträge

Allen gesetzlich Krankenversicherten drohen ab 2017 höhere Beiträge!  Der Kassen-Spitzenverband sagte für 2017 einen Anstieg des durchschnittlichen Zusatzbeitrags um bis zu 0,3 Prozentpunkte auf dann rund 1,4 Prozent vom Einkommen voraus.   Den Zusatzbeitrag müssen die Kassen-Mitglieder alleine zahlen. Der Anteil des Arbeitgebers ist eingefroren. Ab  2019 werde der Zusatzbeitrag dann ... [ mehr ]


Privatpatient im Krankenhaus! Stationäre Kranken­zusatz­ver­si­che­rung!

Folgende verbesserte Leistungen bieten Ihnen eine Krankenhauszusatzversicherung::   Stationäre Unterbringung im Zimmer Ihrer Wahl Statt der allgemeinen Pflegeklasse (Mehrbettzimmer),die von der GKV geboten wird, können Sie die verbesserte Unterbringung in einem Einbettzimmer oder Zweibettzimmer wählen.   Freie Wahl Ihres Arztes und Krankenhause Anstatt des gerade diensthab... [ mehr ]


Krankenhaus- Zusatzversicherung der BBKK / UKV Stationär


Zahn­zu­satz­ver­si­che­rung! Privatpatient beim Zahnarzt!

Zahn­ersatz ist sehr teuer!

 Der Festuschuss, den die gesetzlichen Krankenkassen übernehmen, deckt Rechnungen für Kronen, Implantate, Inlays  oder eine Brücke  nur zu einem sehr geringen Teil ab. Die Rechnung für Zahn­ersatz in Form eines Implantat kann sich aber auf mehrere tausend Euro belaufen. Die Kasse zahlt nur einen eringen Ateil hierzu. Eine gute Zahn­zusatz­versicherung kann jedoch einen gewaltigen Teil dieser Kosten abdecken. Um hohe Zahnersatzkosten zu vermeiden, ist es sinn­voll , eine Zahnzusatz­versicherung abzu­schließen.


Zahn­zu­satz­ver­si­che­rung

Zahnzusatzversicherung

Die Zahn­zu­satz­ver­si­che­rung macht schöne Zähne bezahlbar: Schöne Zähne sind teuer. Hochwertigen Zahnersatz zahlen Sie als Kassenpatient zum großen Teil aus eigener Tasche. Die private Zahn­zu­satz­ver­si­che­rung hilft, Ihre Kosten niedrig zu halten. Bis zu 100 Prozent Ihres Eigenanteils werden Ihnen je nach Anbieter und Tarif erstattet. Je nach Vertrag leistet die Zahn­zu­satz­ver­si­che­rung für Zahnersatz... [ mehr ]


Zahn­zu­satz­ver­si­che­rung für Kinder

Zahn­zu­satz­ver­si­che­rung für Kinder Besonders bei Kindern sollte eine  Zahn­zu­satz­ver­si­che­rung  erweiterte Leistungen gerade im Bereich der Kieferorthopädie bieten. Denn Erstattungen für Spangen und andere kieferorthopädische Maßnahmen sind keineswegs in der gesetzlichen Kranken­ver­si­che­rung selbstverständlich.   Nicht alle Tarife der Zahn­zu­satz­ver­si­che­rungen bieten gu... [ mehr ]


Pflege im Kreis der Familie

Erhebliche Belastungen Für die Familenangehörigen

Für die pflegenden Angehörigen bringt die Pflege zu Hause erhebliche Belastungen mit sich.Nicht nur die physischen und psychischen Kräfte kommen oftmals an die Grenzen der Belastbarkeit sonder verschlimmert kommen noch die finanziellen Belastungen durch einen Pflegefall hinzu. Für den Staat scheint es selbstverständlich, dass die  Pflege der Angehörigen  weitgehend unentgeltlich geschieht. Geleistet wird nur das staatliche Pflegegeld, das in den maßgeblichen Pflegestufen bei maximal 458 beziehungsweise bei Demenz bei maximal 545 Euro monatlich liegt. Dies reicht bei weitem nicht aus, um die Einkommenseinbußen bei häufig eingeschränkter oder ganz aufgegebener Berufstätigkeit auch nur zu Teilen auszugleichen. Zu den körperlichen Belastungen kommen dann noch finanzielle Sorgen hinzu.

 Aus der gesetzlichen Plegeversicherung erhält man kaum Finanzielle unterstützung

 

Staatliche Pflegeleistungen reichen im Falle der häuslichen Pflege nicht aus, um die dabei entstehenden Kosten zu decken.  Falle der Laienpflege sind die Finanzierungslücken besonders hoch, weil in diesem Fall die Angehörigen für ihre Tätigkeit keine Pflegesachleistungen aus der gesetzlichen Pflege­ver­si­che­rung erhielten. Gezahlt wird nur das niedrige Pflegetagegeld. Auf den  Staat kann sich eine Familie hier nicht verlassen. Dies gilt natürlich auch bei einer stationären Pfege in einem Pfegeheim.

 

Finanziellen Schutz erhält man nur durch eine Pflegezusatzversicherung

Will man und seine Familie vor diesem finanziellen Risiko schützen, ist es angeraten eine private Pflegezusatzversicherung eine private Plegezusatzversicherung abzuschließen. Staatistisch gesehen wird jeder dritte Mann und jede zweite Frau irgendwann zum Pflegefall zu werden. Der Tarif sollte dabei die Laienpflege optimal abdecken - etwa über eine Verdopplung oder Verdreifachung des staatlichen Pflegegelds. Bei Arbeitslosigkeit, Arbeitsunfähigkeit und im Pflegefall sollte der Vertrag beitragsfrei gestellt sein. Mit Blick auf die ab 2017 wirksam werdende Reform sollte er zudem eine Umstellungsgarantie enthalten.


Pflegegrade ab Januar 2017

 


Was ändert sich in der Pflege­ver­si­che­rung im Jahr 2017

Mit Beginn des neuen Jahres könnten mehr Menschen Leistungen aus der Pflege­ver­si­che­rung bekommen. Der Begrif der Pflegebedürftigkeit soll erweitert werde.   Bisher entschieden hauptsächlich körperliche Einschränkungen über die Pflegestufe.  Für Menschen mit Demenz oder eingeschränkter Alltagskompetenz waren die Leistungen nicht immer ausreichend. Das soll sich ab dem Januar 2017 ändern. Wenn s... [ mehr ]


Pflegversicherung- Demenzerkrankungen steigen an!

Pflegversicherung- Demenzerkrankungen steigen an! Nach einer Veröffentlichung der deutschen Alzheimer Gesellschaft  leben in Deutschland gegenwärtig cirka 1,5 Millionen an Demenz erkrante Pfegebedürftige. Über die Hälfte davon leiden unter der Alzheimer-Krankheit. Jahrlich treten etwar 300.000 Neuerkrankungen auf. Such für Pflegeheime stellt dieser Zuwacs eine große Herausforderung dar. Häufig si... [ mehr ]


Pflege­ver­si­che­rung: Vom Pflegefall zum Sozialfall

Bis zum Jahr 2050 wird sich die Anzahl der Pflegebedürftigen vorrausichtlich verdoppeln. Die aktuelle Rechtsprechung zeigt, dass eine Pflegevorsorge für viele Familien eine unbedingte Notwendigkeit zum Erhalt des eigenen Vermögens darstellt. Was man sich über lange Jahre als Vermögen aufgebaut hat, kann durch einen Pflegefall in sehr kurzer Zeit zunichte gemacht sein. Ich weiß wovon ich spreche, ... [ mehr ]


Vorsorge für die Pflege

Wenn man sich im Alter nicht mehr selbst versorgen kann, braucht man fremde Hilfe – und die wird immer teurer. Reicht die gesetzliche Absicherung nicht aus, zahlt man den Rest aus der eigenen Tasche. Wenn das Vermögen zu Ende ist, springt das Sozialamt ein – und holt sich das Geld vom Ehepartner oder den unterhaltspflichtigen Kindern wieder. Wer seiner Familie diesen Zugriff ersparen w... [ mehr ]


Unfall­ver­si­che­rung

Unfallversicherung

Für Nichtberufstätige besonders wichtig: Hat der Versicherte zum Zeitpunkt des Unfalls ein bestimmtes Lebensalter überschritten (meist 65 oder 70 Jahre), leisten viele Versicherer statt der Einmalzahlung eine lebenslange Unfallrente. Die Unfall­ver­si­che­rung gibt es schon für einen wesentlich geringeren Monatsbeitrag als eine Berufsunfähigkeitsversicherung. Aus gutem Grund: Sie zahlt nur bei Gesu... [ mehr ]


Die Mitwirkungsklausel in der Unfall­ver­si­che­rung

In der privaten Unfall­ver­si­che­rung gib es eine Besonderheit die als Mitwirkungsklausel bezeichnet wird. Deshalb ist es empfehlenswert auch  bestehende Verträge noch einmal sehr genau zu überbrüfen um im Leistungsfall die richtige Versicherungshöhe zu erhalten. Anders als die Berufsunfähigkeitsversicherung oder die Kranken­ver­si­che­rung, wo eine einmalige Gesundheitsprüfung stattfindet  und danach w... [ mehr ]


Privathaftpflichtversicherung

Privathaftpflichtversicherung

Wer anderen Schaden zufügt: Auch ein leichtes Versehen wie z.B. ein Vorfahrtsfehler beim Fahrradfahren oder eine unachtsam weggeworfene Zigarette kann Folgeschäden in Millionenhöhe verursachen. Insbesondere, wenn Per­sonen zu Schaden kommen, können die Schadensersatzforderungen den finanziellen Ruin des Verursachers bedeuten. Eine Begrenzung nach oben gibt es nicht. Die private Haft­pflichtversich... [ mehr ]


Haus- und Grund-Haft­pflicht

Haus- und Grund-Haftpflicht

Für Hausbesitzer und Grundstückseigentümer ein Muss: die Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht; schließlich schützt Sie vor Millionenschäden, die schnell aus Unvorsichtigkeit oder Leichtsinn entstehen. So sichert eine Haus- und Grundbesitzerhaftpflicht sowohl Per­sonenschäden, als auch Sach- und Vermögensschäden ab, die Folge von vernachlässigter Verkehrssicherungspflicht sind. Das kann ein Unfall auf... [ mehr ]


Hunde­halter­haft­pflicht

Hundehalterhaftpflicht

Die Hundehalter-Haft­pflichtversicherungEin Drittel aller Hundebesitzer in Deutschland hat noch immer keine Hundehalter-Haft­pflichtversicherung - leichtsinnigerweise, wie ein Blick ins Gesetzbuch zeigt: als Besitzer haften Sie für alle Schäden, die Ihr Tier anrichtet - bis zu einer Dauer von dreißig Jahren für Per­sonen-, Sach- und Vermögensschäden. Eine Hundehalter-Haft­pflichtversicherung ist drin... [ mehr ]


Pferdehalterhaftpflicht

Pferdehalterhaftpflicht

Die Pferdehalter-Haft­pflichtversicherungEin Drittel aller Pferdebesitzer in Deutschland hat noch immer keine Pferdehalter-Haft­pflichtversicherung - leichtsinnigerweise, wie ein Blick ins Gesetzbuch zeigt: als Besitzer haften Sie für alle Schäden, die Ihr Tier anrichtet - bis zu einer Dauer von dreißig Jahren für Per­sonen-, Sach- und Vermögensschäden. Eine Pferdehalter-Haft­pflichtversicherung ist ... [ mehr ]


Haft­pflichtvertrag – Aktualisierung lohnt sich

Haftpflichtvertrag – Aktualisierung lohnt sich

Wer anderen einen Schaden zufügt, muss dafür aufkommen. So regelt es das Bürgerliche Gesetzbuch BGB. Vor den finanziellen Folgen schützt am besten eine private Haft­pflichtversicherung. Sie zahlt bei berechtigten Forderungen und wehrt unberechtigte ab. So weit, so gut. Aber nicht jede Haft­pflichtversicherung hat denselben Leistungsumfang. Gerade Verträge, die schon vor längerer Zeit abgeschlossen w... [ mehr ]


Gewässerschadenhaftpflicht

Gewässerschadenhaftpflicht

Wenn sich in Ihrem Haus ein Öltank befindet, sollten Sie sich unbedingt durch eine Gewässerschadenhaftpflichtversicherung absichern: immerhin können immense Kosten auf Sie zukommen, wenn der Tank einmal leckt. Dann müssen nämlich Sie für die Reinigung von Grundwasser, Gewässern und Erdreich aufkommen. Die Gewässerschadenhaftpflichtversicherung übernimmt die Kosten, die durch Per­sonen-, Sach- und V... [ mehr ]


Allgefahrendeckung in der Haus­rat­ver­si­che­rung!

                                


Haus­rat­ver­si­che­rung übernimmt Schäden auch im Urlaub

Hausratversicherung übernimmt Schäden auch im Urlaub

Hierzulande haben die weitaus meisten Verbraucher eine Haus­rat­ver­si­che­rung abgeschlossen, die bei verschiedenen Schäden eintritt, die sich am Hausrat ereignen können. In dem Zusammenhang stellt sich allerdings die Frage, ob diese Versicherung auch dann greift, wenn beispielsweise im Urlaub ein Einbruch in das Hotelzimmer oder das Ferienhaus geschieht. In aller Regel ist es so, dass die Hausratver... [ mehr ]


Schützen Sie Ihre Werte

Schützen Sie Ihre Werte

Alle fünf Minuten passiert in Deutschland ein Einbruch, Tendenz steigend. Einbruch-Hochburgen sind vor allem Großstädte wie Bremen, Hamburg und Berlin. Zusätzliche Türsicherungen sollen Schutz vor den ungebetenen Gästen bieten. Aber nach einer Stichprobe der Stiftung Warentest brauchen versierte Einbrecher oft nur 60 Sekunden, um sich Zutritt zur Wohnung zu verschaffen. Neun von 15 untersuchten Zu... [ mehr ]


Ein Einbruch kann teuer werden – Davor schützt die Haus­rat­ver­si­che­rung

Ein Einbruch kann teuer werden – Davor schützt die Hausratversicherung

Wohnen Sie in Bremen? Schon schlecht. Die Hansestadt hat die höchste Einbruchrate in ganz Deutschland. Auf 100.000 Einwohner kommen hier immerhin 541 Wohnungseinbrüche. In Thüringen sind es hingegen nur 45. Insbesondere in Großstädten stieg die Einbruchkriminalität im letzten Jahr rapide. http://www.gdv.de/2015/05/bayern-saarland-und-baden-wuerttemberg-mit-alarmierendem-anstieg/ Dieser Anstieg l... [ mehr ]


Versicherungssumme bei der Haus­rat­ver­si­che­rung regelmäßig überprüfen

Versicherungssumme bei der Hausratversicherung regelmäßig überprüfen

Während es bei vielen Versicherungen relativ einfach ist, sich für die passende Versicherungs- oder Deckungs­summe zu entscheiden, gibt es für viele Verbraucher im Bereich der Haus­rat­ver­si­che­rung diesbezüglich ein Problem. Oftmals können die Versicherten nämlich nicht wirklich einschätzen, welchen Gesamtwert der Hausrat hat.Experten und Verbraucherschützer empfehlen daher, in regelmäßigen Abständen... [ mehr ]


Unterversicherung oft unterschätzt

Unterversicherung oft unterschätzt

Eine aktuelle Umfrage hat einmal mehr gezeigt, dass viele Versicherte die Gefahr einer Unterversicherung deutlich unterschätzen. So gehen die meisten Versicherten zum Beispiel davon aus, dass eine Unterversicherung nur dann Auswirkungen hat, wenn der entstandene Schaden tatsächlich höher als die Versicherungssumme ist. Von einer Unterversicherung wird immer dann gesprochen, wenn der tatsächliche W... [ mehr ]


Überspannungsschäden sind nicht gleich Überspannungsschäden

Überspannungsschäden sind nicht gleich Überspannungsschäden

Es gibt einige Versicherungen, im Zuge derer der Versicherte unter anderem auch Beschädigungen durch sogenannte Überspannungsschäden absichern kann. Ein Beispiel sind die Haus­rat­ver­si­che­rung oder auch verschiedene Inventarversicherungen, die beispielsweise Freiberufler oder Gewerbetreibende in Anspruch nehmen.Wie es häufig der Fall ist, so kommt es auch bei einem Überspannungsschaden darauf an, wa... [ mehr ]


Überflutungsschäden sind nicht immer versichert

Überflutungsschäden sind nicht immer versichert

Bei vielen Wohngebäudeversicherungen ist es so, dass sogenannte Elementarschäden im Versicherungsschutz nicht einbegriffen sind. Zu den Elementarschäden gehören in erster Linie Schäden, die durch Naturereignisse wie Lawinen, Erdbeben oder Überschwemmungen verursacht werden.Wichtig zu wissen ist in dem Zusammenhang, dass Überflutungsschäden selbst dann nicht immer reguliert werden, wenn dieses Risi... [ mehr ]


Immer weniger Wohngebäudeversicherer ver­sichern Elementarschäden

Immer weniger Wohngebäudeversicherer versichern Elementarschäden

Die Wohngebäudeversicherung ist für jeden Immobilieneigentümer eine extrem wichtige Versicherung, da Schäden an einem Haus schnell die Existenz ruinieren können. Während manche Leistungen in jeder Wohngebäudeversicherung enthalten sind, erleben immer mehr Versicherte im Bereich der Absicherung von Elementarschäden, dass diese nicht mehr versichert werden.Auf Basis einer Untersuchung der Verbrauche... [ mehr ]


Wohngebäudeversicherung wird zu selten gewechselt

Wohngebäudeversicherung wird zu selten gewechselt

Grundsätzlich ist es bei jeder Versicherung empfehlenswert, in regelmäßigen Abständen ein Vergleich der aktuell am Markt vorhandenen Angebote durchzuführen. Gerade Kunden, die schon seit vielen Jahren bei einem denselben Versicherer sind, verschenken oftmals viel Geld, weil sie auf günstigere Angebote verzichten.Eine Versicherung, die von einer besonders hohen Wechselträgheit der Versicherten betr... [ mehr ]


Schutz vor Elvira und ihren Schwestern

Schutz vor Elvira und ihren Schwestern

Tief Elvira im Süden, Friederike in der Mitte Deutschlands und Karin nimmt Kurs auf den Osten: Sturmtiefs halten Deutschland in Atem. Sie brachten schwere Unwetter mit Gewittern, Hagel und sintflutartigen Regenfällen über das Land und kosteten sogar Menschenleben. Noch vier Wochen nach dem Unwetter durch Elvira herrscht im kleinen Ort Braunsbach Ausnahmezustand. Wolkenbruchartige Regenfälle führte... [ mehr ]


allsafe casa - Die Eigenheimversicherung


Bau­herren­haft­pflicht

Bauherrenhaftpflicht

Ein Haus zu bauen birgt immer finanzielle Risiken. Aber auch das Arbeiten – oder schlicht sich auf der Baustelle zu bewegen - kann gefährlich sein. Für diese Risiken an Per­sonen-, Sach- und Vermögensschäden muss der Bauherr haften. Gibt es einen Vorfall, bei dem z.B. ein Besucher auf Ihrem Grundstück über herumliegende Gegenstände stolpert und sich beim Sturz verletzt, kann dies enorme finan... [ mehr ]


Bauleistungsversicherung

Bauleistungsversicherung

Mit der Bauleistungsversicherung schützen Sie Ihren Rohbau Mit der Bauleistungsversicherung sichern Sie Ihren Rohbau finanziell ab gegen Schäden durch Sturm, Hagel, Frost, Überflutung, mutwillige Beschädigung, Glasbruch, unbekannte Eigenschaften des Baugrundes, fahrlässiges Handeln von Bauarbeitern und Diebstahl von fest eingebautem Material wie Heizkörper, Waschbecken oder Gastherme. Im Schadenfa... [ mehr ]


Feuerrohbauversicherung

Feuerrohbauversicherung

Als Bauherr brauchen Sie eine FeuerrohbauversicherungEin unversicherter schwerer Brand in Ihrem zukünftigen Haus kann Sie als Bauherrn in den Ruin treiben. Die Feuerrohbauversicherung springt finanziell ein, wenn Ihr Bauvorhaben durch Brand, Blitzschlag, Explosion oder Absturz von Luftfahrzeugen beschädigt oder zerstört wird. Feuerversichert ist der Rohbau selbst, außerdem alle Baustoffe, die sich... [ mehr ]


Bausparen

Bausparen

Als Bausparer bekommen Sie ein extragünstiges DarlehenIm Bausparvertrag sparen Sie über mehrere Jahre regelmäßige Beträge. Die Mindestsparzeit liegt zwischen 12 und 80 Monaten. Wenn Ihr Kapital einen bestimmten Prozentsatz der Bausparsumme erreicht hat, wird Ihr Bausparvertrag "zuteilungsreif". Sie bekommen dann die ganze Bausparsumme. Den fehlenden Rest gibt es als extragünstiges Darlehen von der... [ mehr ]


Rechts­schutz­ver­si­che­rung

Rechtsschutzversicherung

Recht haben ist eine Sache: Recht bekommen eine andere. Oft verzichten Menschen aus Angst vor hohen Prozesskosten auf ihr gutes Recht. Eine Rechts­schutz­ver­si­che­rung kann sehr nützlich sein, um sein Recht juristisch durchzusetzen. Es gibt aber auch einige Ausnahmen, in welchen die Rechts­schutz­ver­si­che­rung nicht zahlt. Nur bei entsprechenden Erfolgsaussichten übernimmt die Rechtsschutzversicherun... [ mehr ]


Es geht voran – Mehr Rechte für Verbraucher

Es geht voran – Mehr Rechte für Verbraucher

Im März 2016 hat der Bundesgerichtshof BGH einmal mehr die Rechte von Verbrauchern gestärkt. Online-Käufe können ohne Begründung innerhalb von 14 Tagen widerrufen werden. Die höchstrichterliche Entscheidung war erforderlich geworden, weil sich ein Unternehmen nicht damit zufriedengeben wollte, dass der Kunde seinen Kauf storniert hatte. Der Kunde berief sich darauf, die zugesagte Tiefstpreisgarant... [ mehr ]


Ihre Versicherung für Ihr Gewerbe

- Betriebs- Inhaltsversicherung - Betriebshaftpflichtversicherung - Gewerbe- Rechts­schutz­ver­si­che­rung - Maschinenversicherung Ich berate Sie gerne zu Ihren Versicherungen in Forchheim, Bamberg, Hirschaid, Ebermannstadt, Erlangen, Höchstadt, Nürnberg und Fürth. Gerne auch online!... [ mehr ]


Betriebshaftpflichtversicherung

Betriebshaftpflichtversicherung

Vor Haftungsrisiken schützen Sie sich und Ihr Unternehmen am besten durch eine Betriebshaftpflichtversicherung - denn das Bürgerliche Gesetzbuch sagt: "Wer vorsätzlich oder fahrlässig das Leben, den Körper, die Gesundheit, die Freiheit, das Eigentum oder ein sonstiges Recht eines anderen widerrechtlich verletzt, ist dem anderen zum Ersatz des daraus entstandenen Schadens verpflichtet." Die Haftpf... [ mehr ]


Betriebsausfallversicherung

Betriebsausfallversicherung

Egal ob Arzt, Ingenieur oder Steuerberater - jeder Freiberufler und Selbstständige sollte sich gegen einen Betriebsausfall und somit gegen das Ausbleiben von Einkommen schützen. So gehört eine Betriebsausfallversicherung, vor allem für einen an feste Räumlichkeiten gebunden Betrieb, zu den bedeutenderen betrieblichen Versicherungen. Die größten Risiken stellen Feuer-, Wasser- und Einbruchschäden ... [ mehr ]


Betriebs-Inhaltsversicherung

Betriebs-Inhaltsversicherung

Zur so genannten Inhaltsversicherung zählen der Schutz gegen Feuer, Leitungswasserschäden, Sturm, Glasschäden, Einbruch und Diebstahl. "Gebündelte Geschäftsversicherung"All diese Sachrisiken können gleichzeitig in einer "Gebündelten Geschäftsversicherung" abgesichert werden - durch die Zusammenfassung in einer solchen Kombipolice lassen sich diese Gefahren zu einem deutlich günstigeren Preis und ... [ mehr ]


Finanz- und Versicherungs-News

Private Kranken­ver­si­che­rung: Gehen oder bleiben?

Private Krankenversicherung: Gehen oder bleiben?
Schon wieder teurer. Auch in diesem Jahr haben viele private Krankenversicherer die Beiträge erhöht. Schuld daran sind zum Einen steigende Ausgaben für Ärzte, Krankenhäuser und Medikamente. Zum anderen hinterlassen die niedrigen Zinsen tiefe Spuren im Zahlenwerk der Versicherer. Denn die bilden aus den Beiträgen ihrer Versicherten ein Sicherheitspolster, die sogenannten Alterungsrückstellungen. Die werden verzinslich angelegt und sollen verhinder... [ mehr ]

Cyberversicherungen: Auch für Verbraucher nützlich

Cyberversicherungen: Auch für Verbraucher nützlich
Fast grenzenlose Informationen, soziale Kontakte, Unterhaltung und Einkaufsparadies – das Internet hat so gut wie jedem etwas zu bieten. Kein Wunder also, wenn kaum jemand auf das digitale Angebot verzichten mag. Dabei musste schon jeder Zweite auch die Schattenseiten des World Wide Web kennenlernen, sagt der Branchendienst Bitkom. Ob Datenklau, Cybermobbing, Phishing oder Rufschädigung – 51 Prozent der Internet-Nutzer in Deutschland ... [ mehr ]

Baufinanzierung, aber sicher

Baufinanzierung, aber sicher
Die Immobilienbranche boomt. Weil es kaum noch Zinsen gibt, setzen Anleger verstärkt auf Betongold. Auch Normalverdiener nutzen die Gunst der Stunde und profitieren von historisch niedrigen Darlehenszinsen. Gut beraten ist, wer sich für eine lange Zinsbindung entscheidet und zusätzliche Tilgungsoptionen aushandelt. Das bedeutet langfristige Zinsgarantie bei größtmöglicher Flexibilität. Günstige Konditionen sind nicht alles. Eine Finanzierung wird... [ mehr ]

Arbeitskraftsicherung: Rote Laterne für Deutschland

Arbeitskraftsicherung: Rote Laterne für Deutschland
Wer hätte das gedacht? Im internationalen Vergleich haben Deutsche bei der Absicherung ihrer Arbeitskraft über eine private Versicherung die rote Laterne. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der Smith School , Universität Oxford, im Auftrag der Zurich Versicherung bei mehr als 11.000 Per­sonen aus Deutschland, Italien, Spanien, Großbritannien und der Schweiz, Australien, Brasilien, Malaysia, Mexiko, den USA sowie Hongkong. Danach ha... [ mehr ]

Zeit für einen Wechsel?

Zeit für einen Wechsel?

„Über 270 Auto-Tarife Wechseln und bis 850 € sparen!“ „Jetzt frühbuchen & 25 Euro Wechselbonus sichern!“ Mit diesen Angeboten locken jetzt wieder Vergleichsportale im Internet. Denn wer mit einem neuen und vermeintlich günstigeren Versicherungsvertrag ins neue Jahr starten will, muss seinen alten bis zum 30. November gekündigt haben. Die Frage ist nur: Lohnt sich das w... [ mehr ]


Auto­ver­si­che­rung

Autoversicherung

Wenn Sie sich ein Auto zulegen, müssen Sie es ver­sichern. Die KFZ-Haft­pflichtversicherung ist gesetzlich vorgeschrieben - ohne Nachweis eines Haft­pflichtschutzes geht schon bei der Zulassung nichts. Die Haft­pflicht tritt immer dann ein, wenn Sie schuldhaft einen anderen Verkehrsteilnehmer schädigen. Teil- oder Vollkasko können freiwillig abgeschlossen werden. Kaskoversicherungen zahlen auch für Sc... [ mehr ]


Photo­voltaik­ver­si­che­rung

Photovoltaikversicherung

Viele Hausbesitzer installieren Photovoltaikanlagen zur Stromerzeugung auf dem eigenen Hausdach. Kleinere Solaranlagen sind bis zu bestimmten Höchstbeträgen meist in der bestehenden Gebäudeversicherung gegen Feuer, Sturm und Blitzschlag versichert. Anlagen auf Gewerbebetrieben bzw. Freiflächenanlagen benötigen eine gesonderteVersicherung. Grundsätzlich erhöht sich durch eine fest installierte Phot... [ mehr ]


Kooperationen mit Versicherungsgesellschaften

In der Sparte Lebensversicherung und Absicherung Ihrer Arbeitskraft: Advigon Allianz Allianz Lebensversicherung Alte Leipziger Arag avebs AG AXA/ DBV Lebensversicherug Barmenia Basler Lebensversicherungs-AG Die Bayerische ( ehemals Neue BBV ) Canada Life cash.life Concordia oeco Lebensversicherungs-AG Condor Continentale Lebensversicherung Credit Life AG Delta Direkt Deutsche... [ mehr ]


 
Schließen
loading

Video wird geladen...